Telefon: 0345 / 56 73 99 80


Von der Pflegestufe zum Pflegegrad

Mit dem Pflegestärkungsgesetz II wurde Anfang 2017 unter anderem die Betreuung gestärkt. Es wurden dafür mehr Mittel zur Verfügung gestellt. Berücksichtigung findet nun auch, neben körperlichen Einschränkungen, die eingeschränkte Alltagskompetenz. Die Pflegekassen übernehmen bis zu einem bestimmten Betrag, in Abhängigkeit vom Pflegegrad, die Kosten, wenn pflegende Angehörige auf einen zugelassenen Betreuungs- oder Pflegedienst zurückgreifen möchten.

Abrechnung über die Pflegekassenzulassung

Um die Leistungen aus der Pflegeversicherung zu erhalten, sollten Sie bei Ihrer Pflegekasse einen Antrag auf Pflegeleistungen stellen. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich.

Was können Sie von unseren Leistungen abrechnen?

1. Kombinationsleistungen

Kombinationsleistung stellt die Pflegekasse zur Verfügung, wenn pflegende Angehörige neben der privat erbrachten Pflege und Betreuung zusätzlich auf einen zugelassenen Betreuungs- oder Pflegedienst zurückgreifen. Dadurch erhöht sich das Pflegegeld, um eine angemessene Betreuung gewährleisten zu können. Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen uns und der jeweiligen Pflegekasse.

2. Entlastungsleistungen

Ab Pflegegrad 1 stehen Pflegebedürftigen 125 € monatlich zur Verfügung, um Unterstützungsleistungen, wie z.B. die Begleitung zum Arzt, in Anspruch zu nehmen. Dieser Betrag ist ebenfalls nicht auszahlbar. Diese Leistung rechnen wir als anerkannter Betreuungsdienstleister direkt mit der jeweiligen Pflegekasse ab. Eine Abtrittserklärung ist dafür notwendig.

Nutzen Sie Ihre Ansprüche!

Sie können die Entlastungsleistungen bis ins jeweils nächste Jahr, zum 30. Juni, übertragen. Handeln Sie daher bitte rechtzeitig. Ihren Anspruch können Sie jederzeit bei Ihrer Pflegekasse erfragen. Gern helfen wir Ihnen dabei.

Steuerabzugsfähigkeit Ihrer Ausgaben

Privat beglichene Rechnungen können Sie oder Ihr pflegender Angehöriger bis zu einem abzugsfähigen Höchstbetrag von 20.000 Euro von der Einkommenssteuer absetzen. Somit können sich Ihre Steuerzahlungen um bis zu 4.000 Euro pro Jahr reduzieren.

Menü schließen